An der Landstraße L105 zwischen Breitfurt und Bliesdahlheim an der Auffahrt zu den Kirchheimer Höfen, befindet sich ein Kleinod unsere Breitfurter Geschichte. Errichtet von Alexandre Louis Guillaume Jacomin de Malespine und für viele bisher unerkannt, ein sogenannter Distanzstein, der angeblich die Entfernung des Geburtsortes des Vaters von Jacomin enthalten soll.
Leider wurde dieser Stein durch die Mäharbeiten im Bereich der Böschung in Mitleidenschaft gezogen. Der Leiter des Europäischen Kulturparks in Reinheim, Hr.Andreas Stinsky, kam auf uns zu, mit dem Angebot den Stein auszugraben und so gut es geht wieder instand zu setzen. Bei einem Vorort Termin wurden wir uns sehr schnell einig und versicherten ihm unsere volle Unterstützung.
Einen besonderen Dank gilt in diesem Zusammenhang der Fam. Schreiner, auf deren Grundstück der Stein steht, und die uns die Erlaubnis erteilt hat den Stein auszugraben und zu renovieren.
Sobald die Witterung es erlaubt wird der Stein zu den Renovierungsarbeiten in den Europäischen Kulturpark nach Reinheim gebracht.

Ortsvorsteher
Martin Moschel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.