Linkes Bild: original Grösse der Ottilie Rechtes Bild: von links Stadtrat und Beigeordneter der Stadt Blieskastel Guido Freidinger und OV Martin Moschel

Mit sogenannten “ Monats-Highlights “ wollen Ortsrat und die Dorfgemeinschaft anlässlich des 750jährigen Jubiläums von Breitfurt, auch sichtbare und bleibende Zeichen setzen. Den Anfang macht im Januar die Rückkehr (einer Kopie) der Statue der heiligen Ottilie an ihren ursprünglichen Bestimmungsort, der Brunnenstube der in früheren Zeiten sehr stark frequentierten Wallfahrtsstätte Ottilienquelle am Kirchheimer Hof.

Möglich wurde dies erst durch den Besitzer des Kirchheimer Hofes, Herrn Oliver Schmitt, der die Original Statue zur Anfertigung einer Kopie zu Verfügung gestellt hat bzw. auch seine Erlaubnis gegeben hat, die Statue an ihren Ursprungsort zurückzubringen und durch den Ortsrat Breitfurt, der die Gelder im Haushalt vorgesehen hatte (hierzu gab es einen einstimmigen Beschluss des Gremiums).

Bei unwirtlichem Wetter konnte ich als Ortsvorsteher die Kopie der Statue an ihren ursprünglichen Platz zurückbringen. Leider ist mir nicht bekannt wie lange die Statue nicht mehr an ihrem Platz stand, jedoch kann sie ab sofort wieder an der Ottilienquelle bestaunt werden.

Als nächstes Highlight in unserem Jubiläumsjahr ist die Installation eines Storchennestes am Sportplatz für den Februar bereits terminiert und fest vorgesehen.

 

Ortsvorsteher

Martin Moschel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.