Liebe Breitfurterinnen und Breitfurter,

 

Breitfurt wurde zusammen mit weiteren 7 Stadtteilen von Blieskastel in das Bund-Länder-Förderprogramm „Kleine Städte und Gemeinden“ aufgenommen. Als Voraussetzung zum Erhalt von Fördermitteln und relativ hohen Zuschüssen für einzelne städtebaulichen Projekte ist die Erstellung eines aktuellen Entwicklungskonzeptes (Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept) notwendig. Um Handlungsfelder zur Verbesserung des dörflichen Lebens festlegen zu können, wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten.

In einer Fragebogenaktion mit 6 Themenfeldern

  1. Infrastruktur und Verkehr
  2. Bauen, Wohnen und Leben
  3. Umwelt, Energie und Natur
  4. Freizeit, Kultur und Tourismus
  5. Zufriedenheit
  6. Gewerbe und Handel

sollen die Stärken und Schwächen der einzelnen Stadtteile ermittelt werden. Nach Auswertung der Fragebögen werden die notwendigen Verbesserungsthemen in Workshops, unter Beteiligung der Breitfurter, herausgearbeitet und zu Schwerpunkten verdichtet.

Am kommenden Wochenende werden die Mitglieder des Breitfurter Ortsrates die Fragebögen verteilen.

Nehmen sie sich bitte die Zeit die Fragen aus dem Fragebogen zu beantworten, je größer die Teilnahme desto besser können die Ergebnisse daraus sein. Der Bogen ist anonym gehalten.

Vereinbaren sie ggf. mit dem Mitglied des Ortsrates, ob der Bogen abgeholt werden soll.

Des Weiteren können sie die ausgefüllten Bögen im „Tante Emma Laden“, bei der Metzgerei Werth ,  bei mir oder meinem Stellvertreter Christoph Brengel abgeben.

Gerne können Sie uns auch telefonisch unter den Telefonnummern:

Martin Moschel Tel. 0160-7024470 oder

Christoph Brengel Tel. 0178-3993893 kontaktieren, wir organisieren dann die Abholung.

Helfen sie uns mit Breitfurt noch lebenswerter zu gestalten, machen Sie mit!

 

Ortsvorsteher

Martin Moschel

Liebe Breitfurterinnen und Breitfurter,

 

Breitfurt wurde zusammen mit weiteren 7 Stadtteilen von Blieskastel in das Bund-Länder-Förderprogramm „Kleine Städte und Gemeinden“ aufgenommen. Als Voraussetzung zum Erhalt von Fördermitteln und relativ hohen Zuschüssen für einzelne städtebaulichen Projekte ist die Erstellung eines aktuellen Entwicklungskonzeptes (Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzept) notwendig. Um Handlungsfelder zur Verbesserung des dörflichen Lebens festlegen zu können, wird die Bevölkerung um Mithilfe gebeten.

In einer Fragebogenaktion mit 6 Themenfeldern

  1. Infrastruktur und Verkehr
  2. Bauen, Wohnen und Leben
  3. Umwelt, Energie und Natur
  4. Freizeit, Kultur und Tourismus
  5. Zufriedenheit
  6. Gewerbe und Handel

sollen die Stärken und Schwächen der einzelnen Stadtteile ermittelt werden. Nach Auswertung der Fragebögen werden die notwendigen Verbesserungsthemen in Workshops, unter Beteiligung der Breitfurter, herausgearbeitet und zu Schwerpunkten verdichtet.

Am kommenden Wochenende werden die Mitglieder des Breitfurter Ortsrates die Fragebögen verteilen.

Nehmen sie sich bitte die Zeit die Fragen aus dem Fragebogen zu beantworten, je größer die Teilnahme desto besser können die Ergebnisse daraus sein. Der Bogen ist anonym gehalten.

Vereinbaren sie ggf. mit dem Mitglied des Ortsrates, ob der Bogen abgeholt werden soll.

Des Weiteren können sie die ausgefüllten Bögen im „Tante Emma Laden“, bei der Metzgerei Werth ,  bei mir oder meinem Stellvertreter Christoph Brengel abgeben.

Gerne können Sie uns auch telefonisch unter den Telefonnummern:

Martin Moschel Tel. 0160-7024470 oder

Christoph Brengel Tel. 0178-3993893 kontaktieren, wir organisieren dann die Abholung.

Helfen sie uns mit Breitfurt noch lebenswerter zu gestalten, machen Sie mit!

 

Ortsvorsteher

Martin Moschel

Unsere Fasenachtsveranstaltungen Blau-Weiße-Nacht und der Kindermaskenball finden wie gewohnt am letzten Faschingswochende (22.-23.2.220) statt.

Am 5. Januar findet der Neujahrsempfang 2020 wie gewohnt in der Mehrzweckhalle statt. Ortsrat und AG laden alle interessierten Breitfurter Bürger dazu ein.

Beginn ist um 10 Uhr  mit einem Gottesdienst. Anschließend gibt es bei Gulaschsuppe und einem Gläschen Sekt die Möglichkeit über das zu plaudern was im  vergangene Jahr passiert ist und das, was uns 2020 vielleicht erwartet.

 

Unser diesjähriger Weihnachtsmarkt am 1. Adventssamstag konnte einen Besucherrekord verzeichnen. Ein Blick von der Bühne, als die Kinder vom Schulchor ihren Auftritt hatten,  zeigte einen proppenvollen Schulhof.  Dass bereits ab 21:00 Uhr an den meisten Ständen  alles Essbare ausverkauft war, bestätigte diesen Eindruck und zeigt, dass unsere Gäste das Angebotene gerne angenommen haben.

Ein voller Erfolg war  aber auch der Einsatz unserer Vereine. Alle haben beim Auf- und Abbau bis zum Schluss mit angepackt. Entsprechend früh waren die Aufräumarbeiten am Sonntag dann auch abgeschlossen. Ich möchte mich an dieser Stelle bei allen Mitwirkenden für ihre vorbildliche Mitarbeit bedanken.

Ein Dank geht auch an die ortsansässigen Gewerbetreibenden, die das Fest mit schwerem Gerät und Tannenschmuck ehrenamtlich unterstützt haben.

Der Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Breitfurter Vereine
Hubert Zickwolf

 

 

 

 

 

 

 

 

Der 58. Seniorentag fand am letzten Oktoberwochenende in Form eines Oktoberfestes statt.

Traditionell starteten wir mit einem ökumenischen Gottesdienst, der durch unsere Pfarrerin Frau Falk-Reifrath und dem Pastoralreferenten Herr Scheunig zelebriert wurde.

Nach dem Gottesdienst konnte ich eine große Anzahl Seniorinnen und Senioren begrüßen. Als Ehrengast durfte ich unseren Bürgermeister Bernd Hertzler herzlich willkommen heißen.

Dieser ließ es sich nicht nehmen, an unserem Breitfurter Seniorentag mit dabei zu sein.

Ich persönlich habe mich riesig gefreut, dass er uns in Breitfurt besucht hat.

In meiner Rede schnitt ich in Kürze die abgeschlossenen und auch die zukünftig geplanten Projekte für Breitfurt an. Zudem konnte ich in einer kleinen Vorstellungsrunde den neugewählten Ortsrat, den Anwesenden präsentieren.

Aus dem Ortsrat schieden einige Mitglieder aus dem Gremium aus, darunter waren auch Urgesteine der Breitfurter Ortspolitik.

Bernhard Andres, der mit 30 Dienstjahren im Orts- und im Stadtrat ausgetreten ist. Meinen Vorgänger Reiner Freidinger, der seit der Gebiets- und Verwaltungsreform 1974 dem Breitfurter Ortsrat angehörte, also 45 Jahre. Ausgetreten sind auch Gentes Klaus-Dieter, Markus Klotz und Christopher Kragl

Zu einem Oktoberfest gehören zum einen Weißwürste mit Brezeln und zum anderen eine zünftige Blasmusik. Mit beiden konnten wir dienen. Die Weißwürste lieferten unsere Metzgerei Werth und die dazugehörigen Brezeln unser Tante-Emma-Laden. Die Blasmusik wurde durch unser Breitfurter Blasorchester in alter Manier zugesteuert. Das Blasorchester schaffte eine richtige Oktoberfeststimmung bei den Anwesenden. Es durfte und sollte auch mitgesungen werden.

Nachdem die Stimmung schon auf dem Höhepunkt war, übernahm Günther Hussong. Dieser sorgte als „de Plattmacher“ für die weitere Unterhaltung.

Er gelang ihm, mit etlichen Kalauern die Stimmung weiter auf diesem hohen Niveau zu halten. Nach fast zwei Stunden, erfüllt mit Lachen und Applaus, mussten wir Günther Hussong Adieu sagen.

Leider musste bereits zum zweiten Mal von den Ehrungen der ältesten Bürgerin, des ältesten Bürgers und des ältesten Ehepaares abgesehen werden, da aufgrund der neuen Europäischen Datenschutzverordnung die Daten nicht mehr zur Verfügung gestellt werden durften.

Insgesamt waren 171 Bürger, über 70 Jahre eingeladen.

Der Einladung folgten ca. 80 Breitfurter Senioren.

In Breitfurt leben zurzeit 93 Männer und Frauen zwischen 70 und 80 Jahre, 64 zwischen 80 und 90 Jahre und 14 älter als 90 Jahre, davon 9 Frauen und 5 Männer (älteste Frau ist 98 Jahre und der älteste Mann ist 96 Jahre).

Alles in allem war es wieder ein sehr schöner Tag, der am späten Nachmittag langsam ausklang.

Meinen Dank an alle Beteiligten.

 

Ortsvorsteher

Martin Moschel

Am Mittwoch treffen sich die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft um 19:30 im Feuerwehr Gerätehaus.

Themenschwerpunkte werden die Veranstaltungen Martinsumzug und Weihnachtsmarkt sein. Ein weiterer TOP betrifft den Fortbestand der Faschingsaktivitäten „Blau-Weiße Nacht“ und „Kindermaskenball“.

Ich  würde mich freuen, wenn möglichst viele unserer Mitglieder der Einladung folgen würde. Natürlich sind auch „vereinslose“ interessierte Breitfurter herzlich zur Versammlung eingeladen.

Der Vorstand

 

Ab sofort werden auf der Homepage , oben recht, die nächsten beiden Abfuhrtermine  angezeigt. Außerdem findet man alle Termine von 2019 unter der Rubrik Termine.

Hat zwar nix mit der AG zu tun, ist aber ganz witzig und vielleicht auch hilfreich.