Im oberen Bildrand, der verdächtige Kleinlaster und daneben der riesige Müllberg.

In der Zeit von Mittwoch, 16:00 Uhr, bis Donnerstag, 9:00 Uhr, wurde illegal Müll im großen Stil am Wegesrand abgeladen. Aufgrund der Menge muss der Müllsünder mit einem beladenen Hänger bzw. Kleinlaster auf diesem ansonsten unbefahrenen Weg unterwegs gewesen sein. Der Müll wurde an der Geißbornerhecke abgeladen und durch einen aufmerksamen Bürger beim Ordnungsamt zur Kenntnis gebracht. Dort wurden dann alle notwendigen Schritte in die Wege geleitet.

Anscheinend wurde Restmüll nach Renovierungsarbeiten eines Bades illegal entsorgt.

In diesem Zeitraum wurde im Umfeld ein mit Müll beladener Kleinlaster, der sich in diesem Bereich festgefahren hatte, gesehen und auch fotografiert.

Wer Müll illegal am Straßenrand, auf Parkflächen oder im Wald entsorgt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße geahndet wird. Deren Höhe kann nach § 69 Abs. 2 KrWG  bis zu 100.000 Euro betragen.

Wer sachdienliche Hinweise zu dieser „Riesen-Sauerei“ geben bzw. Näheres zu dem Kleinlaster sagen kann, melde sich bitte bei mir als Ortsvorsteher oder auch beim zuständigen Ordnungsamt in Blieskastel.

 

 

Ortsvorsteher

Martin Moschel

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.